„Die Angriffslust auf Contterm steigt“

Interview mit Sascha Schomacker von der Fachgewerkschaft deutscher Seehäfen – contterm Zuerst erschienen bei Direkte Aktion

Seit 2009 besteht die Fachgewerkschaft deutscher Seehäfen – contterm in mehreren norddeutschen Hafenstädten. Zeitweise war die eher kämpferische und eher linksorientierte Spartengewerkschaft Teil des gelben „Christlichen Gewerkschaftsbundes“ (CGB), von dem sie sich jedoch bald wieder trennte. Zuletzt protestierte die […]

Schneesturm, Strategie und Sexismus

Alle zwei Jahre kommen die aktiven Organizerinnen und Organizer der Industrial Workers of the World (IWW) zusammen, um ihre Erfahrungen im Arbeitskampf, aus Kampagnen und ihre Strategien auszutauschen und voneinander für zukünftige Kämpfe zu lernen. Anfang Februar fand der diesjährige sogenannte Organizing Summit in Boston statt. Ein Schneesturm sorgte allerdings für Chaos, da die öffentlichen […]

Bundeswehreinsatz im Inneren der Gewerkschaft

Die Freude bei Michael Sommer war groß, als am 5. Februar 2013 der Oberbefehlshaber der Bundeswehr, Thomas de Maizière, an einer Vorstandssitzung des DGB teilnahm. Es war das erste Mal seit 30 Jahren, dass ein deutscher Verteidigungsminister den DGB besucht hatte, ja sogar eingeladen wurde. Nach einem „wirklich tollen Gespräch“ (Sommer) soll nun eine […]

Equal pay across the board

Die Näherinnen von Dagenham und der Kampf um Anerkennung von Frauenarbeit

Lohnungleichheit zwischen den Geschlechtern ist heute noch eine der größten Problematiken des kapitalistischen Arbeitsmarktes. In der BRD erhalten Frauen noch immer weniger Lohn als männliche Arbeitnehmer, was unterschiedliche Ursachen hat: einerseits die Anstellung in schlechter bezahlten Tätigkeiten und so die Frage nach der Wertigkeit […]

Nestlés mörderische Machenschaften

Prozess um den Tod eines kolumbianischen Gewerkschafters

Luciano Romero sollte im September 2005 vor dem Permanenten Tribunal der Völker in Bern aussagen. Das unabhängige Gremium, vor dem auf internationaler Ebene Menschenrechtsverbrechen angeklagt werden, ist in Bern angesiedelt. Als Romero zur Unternehmens- und Gewerkschaftspolitik des Nestlé-Konzerns in Kolumbien aussagen soll, bleibt sein Stuhl leer. Der ehemalige […]

Maloche nach Maß

Modelle selbstbestimmter Arbeitszeit sind im Kommen. Wer profitiert davon?

In der Bundesrepublik arbeiten in der Kultur- und Kreativbranche inzwischen mehr Menschen als in der Automobilindustrie. Von diesen sogenannten Kreativen haben nur wenige eine feste Stelle, viele schlagen sich als Selbstständige bzw. Freelancer durch und hangeln sich von der Mitarbeit an einem Projekt zum nächsten. Für […]

Krise und Repression in Spanien

Spanien, eines der EU-Länder, die nun auch unter die Fuchtel der Troika geraten können, falls sie den europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) in Ansspruch nehmen wollen, ist gleichzeitig von der Krise am meisten betroffen. Eine hohe Jugendarbeitslosigkeit und weit um sich greifende Verarmung stehen einer harten Sparpolitik gegenüber. Das dies nicht ohne Proteste vollzogen wird, ist selbstverständlich. […]

Arbeit, Arbeit!

„Sozial ist, was Arbeit schafft.“ Nicht nur diese Parole der Sozialdemokratie und anderer großen Parteien scheint allgegenwärtig, auch die Abwertung der „Arbeitslosigkeit“ gegenüber der Lohnarbeit ist überall präsent. Dabei haben die Menschen doch nichts gegen mehr Freizeit, oder? Vor einigen Tagen gab es zu dem Thema einen interessanten Vortrag von Stephan Grigat hier in Rostock, […]

Bad Segeberger Leiharbeitsklitsche hat sich verrechnet

FAU Kiel unterstützt Flüchtling gegen Lohnverschleppung Kein schöner Tag für Marc Hofmann: Der stämmige Geschäftsführer der S.H.R Personalmanagement GmbH, einer dubiosen Segeberger Leiharbeitsfirma mit unbefristeter Arbeitnehmerüberlassungserlaubnis, musste nach der Güteverhandlung Ende März 2012 vor dem Neumünsteraner Arbeitsgericht einem Vergleich zu seinen Ungunsten zustimmen. Der Kläger, ein Flüchtling aus Nordafrika, der sich zwecks Eintreibung seines ausstehenden […]

Taylorismus 3.0

„Flexibilität“ war schon immer ein Einstellungskriterium für Arbeitnehmer_innen, meist wurde damit jedoch bloß die Bereitschaft zu Überstunden umschrieben. Auf die Spitze getriebene Flexibilität findet sich heute im Konzept des sogenannten „Crowdsourcing“. Arbeit nach diesem Prinzip findet nur noch auf Basis sehr kleiner Kernteams statt, alle andere Fähigkeiten werden nach Bedarf bloß zeitweise eingekauft. Für die […]