IWW Aufruf zur Demonstration am 02.05.2017

Die Ausbeutung durch Lohnarbeit ist das Grundübel der gesellschaftlichen Zustände, derer wir ausgesetzt sind! Unerträgliche Vorgesetzte, Klassenjustiz und der schiere Zwang Lohnarbeit verrichten zu müssen, halten uns fest im Griff. Dagegen machen wir als IWW seit jeher mobil! Wir sind eine Basisgewerkschaft für alle Berufsgruppen und kämpfen seit 1905 jeden Tag für Verbesserungen unserer Lage […]

Gewerkschaften? just do it!

Der 1. Mai 2017 nähert sich und er sollte mehr sein, als ein gesetzlich verbriefter Feiertag, mehr als Folklore und mehr als ritualisierte Gewalt auf der Straße.

Der 1. Mai ist und bleibt Kampftag der Arbeiter/innenklasse, und das weltweit! Dieser Tag ist Ausdruck eines internationalistischen, objektiven Interesses der Lohnabhängigen, sich als Klasse zusammenschließen, um gemeinsam […]

Der Mindestlohn: Fluch und Segen zugleich Update 1.2

Mit dem Update 1.2 zu unserem vorherigen Artikel „Mindestlohn – Fluch und Segen zugleich, Update 1.1“ werden wir wieder keine Bewertung in dem Artikel zum Mindestlohn vornehmen, sondern legen den Fokus auf die vorliegenden Fakten, soweit sie vorhanden sind.

Wir möchten bei diesem Thema nicht, dass sich objektive Sachlagen und subjektive Ansichten vermischen und zu […]

Ohne Barrieren – die Betriebsratswahl ist eingeleitet

Resümee und wie es begann Vor 2 Monaten hat der Verein Ohne Barrieren für die Bereiche „Ohne Barrieren“ e.V., „Ohne Barrieren“ gGmbH und CiR gGmbh die Insolvenz beantragt. Für die Mitarbeiter*innen war es ein Schock als der Insolvenzverwalter Gerhard Brinkmann in einer Versammlung der Belegschaft die Nachricht verkündete. Denn eine Insolvenz bedeutet auch […]

Solidarität mit den Streikenden bei der Bahn! Stoppt das Tarifeinheitsgesetz!

Am Montag ist der Streik der GDL in eine neue Runde gegangen. Was die GDL fordert ist wenig: Einhundert Euro mehr im Monat, weniger ungeplanten Überstunden, ungestörte Wochenenden für die Bahner_innen. Zudem will die Gewerkschaft für die ganze Bahnbelegschaft und nicht nur für die Lokführer_innen verhandeln. Die Bahn AG rührt sich nicht und versucht den […]

Der Mindestlohn: Fluch und Segen zugleich Update April 2015

Mit diesem Update zu unserem ursprünglichen Artikel „Mindestlohn – Fluch und Segen zugleich“ werden wir wieder keine Bewertung in dem Artikel zum Mindestlohns vornehmen sondern legen den Fokus auf die vorliegenden Fakten, soweit sie vorhanden sind. Wir möchten bei diesem Thema nicht, dass sich objektive Sachlagen und subjektive Ansichten vermischen und zu einem […]

Ohne Barrieren ist insolvent – mit wirklich guten Aussichten?

Am Freitag, den 27.03. fand beim Verein Ohne Barrieren e.V. eine Mitgliederversammlung statt, in der verkündet wurde, dass der Verein die Insolvenz beim Amtsgericht Rostock angemeldet hat. In der Montagsausgabe der Ostsee Zeitung fand sich ein Artikel im Lokalteil, der augenscheinlich eher dazu gedacht war eine optimistische Stimmung zu verbreiten als ungeliebte Fakten auf den […]

Der Mindestlohn: Fluch und Segen zugleich

Man kann es gut finden, oder auch nicht, aber ab dem 01.01.2015 gilt der flächendeckende Mindestlohn. Dieser ist festgeschrieben im Mindestlohngesetz (MiLoG). Für viele ArbeitnehmerInnen ist die Anhebung des Stundenlohns eine finanzielle Erleichterung. Je nach Branche, oder eben nur nach vertraglicher Vereinbarung, steigt der Lohn von 1€ bis zu 4€/Std. Für viele ArbeitnehmerInnen […]

Der Mindestlohn als Feld des Klassenkampfes von oben

Das Gezerre um Ausnahmeregelungen und Absenkungsmöglichkeiten des universellen Mindestlohns steht kurz vor dem Abschluss. Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) hat ihren Gesetzesentwurf zum flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohn den Kabinettskolleginnen und zuvor Verbänden der Sozialpartnerschaft zur Abstimmung bzw. Kenntnisnahme vorgelegt. Ihr ambitioniertes Ziel lautet, das Mindestlohngesetz im April des Jahres im Bundestag verabschieden zu lassen.

Aus einer unionistisch-rätekommunistischen […]

Der GroKo-Mindestlohn zementiert den Niedriglohnsektor

Die publizistischen Flaggschiffe der bundesdeutschen „Qualitätspresse“ schlagzeilten jeweils differenziert: „Warnung vor Ausnahmen beim Mindestlohn“, so titelte die Süddeutsche Zeitung in ihrem Aufmacher am 20.1.2014. Einen Tag später urteilte die Frankfurter Allgemeine Zeitung mit der Überschrift „Kein Mindestlohn für Azubis. Gutachten: Ausnahmen sind rechtlich möglich“. Die Presseveröffentlichungen zeigen auf, dass der im Koalitionsvertrag von SPD und […]