Brot statt Spiele!

Während alle Welt im nationalistischen EM-Taumel ertrinkt, vergessen viele auch die Kehrseite der Medaille. In Polen, wo einige Spiele der EM stattfinden und diese Woche auch der Eröffnungsspiel stattfand, hat der Staat Unsummen für das sportliche Spektakel ausgegeben – bis zu 26 Milliarden Euro. Dies geht meist zu Lasten der Sozialsysteme, der Arbeiter_innen und des Bildungswesens, denn an diesen Stellen wird gespart. Doch es regte sich bereits Widerstand: Am 8. Juni, parallel zum Eröffnungsspiel und in der Nähe des Stadions gab es Proteste des Basisgewerkschaft ZSP-IAA und des MieterInnen-Verteidigungs-Komitees gegen die Politik, die mit der Durchführung der EM einhergeht. Die meisten bürgerlichen Medien berichten darüber leider nicht.

Aber die FAU hat einen umfangreicheren Artikel dazu veröffentlicht. Viel Spaß beim Lesen!

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>